18. Waldenserlauf in Neuhengstett

Bei bestem Laufwetter und guter Organisation fand am Samstag, 16. Okt. 2021 der 18. Waldenserlauf in Neuhengstett statt.  Insgesamt 207 TeilnehmerInnen beteiligten sich in verschiedenen Laufdisziplinen an dem Sportevent.

Im Hauptlauf über 10 Kilometer, an dem sich 77 Sportlerinnen und Sportler beteiligten, dominierte das Team von LAV Tübingen das Geschehen und stellte mit Jan Philipp Kisker, der die Ziellinie nach 32:47 Minuten durchlief, den Gesamtsieger.

Bei den Frauen beeindruckte Katharina Jaiser,  in Läuferkreisen noch bestens unter dem früheren Namen Becker bekannt, mit einer Siegzeit von 39:21 Minuten.

Die Fahnen des Lauftreffs Altburg vertrat Walter Stoll, der mit einer Zeit von 55:16 Platz sechs  in seiner Altersklasse erreichte.

Altbulacher Berglauf

Beim Berglauf in Altbulach am Mittwoch, 28. Juli, beteiligten sich vom LT Altburg wieder unsere tapfersten Wettkampfläufer Hannelore und Walter Wiedenmann, sowie Hans Sütterlin. Bei der 2,9 km langen Tour mit knackigen 220 Höhenmetern erreichten sie folgende Ergebnisse:

Hans Sütterlin 24:26 wurde 2. in der Altersklasse M65
Walter Wiedenmann 28:53 wurde 1. in der AK M70
Hannelore Wiedenmann 31:32 wurde 1. in der AK W60
Gesamtsieger von den insgesamt 61 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde Roland Golderer ( Gazelle Pforzheim ) in sehr guten 13:21.

10. Paracelsuslauf in Bad Liebenzell

Am Mittwochabend, 16. Juni 2021, fand bei tropischen Temperaturen der 10. Paracelsuslauf in Bad Liebenzell statt. Trotz großer Hitze starteten insgesamt 62 Läuferinnen und Läufer auf der 10-km-Strecke. Bei diesem Lauf mussten unter Corona-Bedingungen 6 Runden auf einem flachen, vermessenen Rundkurs durch den Kurpark gelaufen werden.

Vom Lauftreff Altburg wagten sich, unter den schweißtreibenden Bedingungen, nur drei Mitglieder in den Laufwettbewerb und erreichten dabei folgende Ergebnisse:

Gerlinde Kienzler wurde mit 1:02 erste in der Altersklasse W60.

Walter Wiedenmann konnte die Ziellinie nach 1:25 (somit 4. AK M70) durchlaufen.

Ehefrau Hannelore Wiedenmann wurde 2. in  der AK W60 und benötigte hierfür 1:29.

Trail-Lauf in Bad Teinach

Die Corona-Pandemie lässt nach wie vor keine üblichen Laufwettbewerbe zu. Findige und engagierte Laufsportler  wie Günter Krehl und Michael Nothacker organisieren jedoch auch in unserer Region die eine oder andere Laufveranstaltung unter Berücksichtigung der Coronabedingungen. Trail-Läufe führen meist über Wege und Pfade und verlangen eine (sehr) gute Kondition. In der vergangen Woche  haben sich 21 Frauen und 36 Männer an einem Trail-Lauf in Bad Teinach beteiligt, der von Michael Nothacker ausgerichtet wurde. Die 1,8 km lange, anspruchsvolle  Bergstrecke mit strammen  162 Höhenmetern wurde auch diesmal von vier Mitgliedern vom Lauftreff Altburg absolviert.

Dietrich Pfeilsticker kam als 27. in 15:40 zur Zielmarke.

Hans Sütterlin lief mit 16:18 eine ähnliche Zeit.

Das Ehepaar Walter (19:34) und Hannelore (21:27) Wiedenmann bewältigte die herausfordernde Laufstrecke ebenfalls in guter Zeit.

Die Laufserie wird in den Badeorten Bad Liebenzell, Calmbach, und Höfen demnächst fortgesetzt und darf sich dann, dank wieder geöffneter Freibäder, dort zurecht COOL-BEACH-TRAIL nennen.

Diefenbachlauf unter Coronabedingungen

Die Corona-Pandemie verhindert nach wie vor Laufwettbewerbe unter den üblichen Bedingungen. Schön, dass sich Günter Krehl nicht davon abhalten ließ, den traditionsreichen Werner-Diefenbach-Gedächtnislauf zum 41. mal – diesmal unter Coronabedingungen – zu organisieren.
Trotz anspruchsvoller Strecke konnten sich vom Lauftreff Altburg die Ehepaare Dunst und Wiedenmann zum Lauf zwischen dem Rottannen Stadion in Stammheim und dem Nagoldtal motivieren. Sie erzielten dabei folgende Ergebnisse:
Uwe Dunst, 79:13 wurde vierter in M60. Seine Frau Heidi wurde mit 87:35 erste in W60. Hannelore und Walter Wiedenmann liefen zeitgleich 98:11 und erreichten somit jeweils den 2. Platz in ihrer Altersklasse.

Überragende Spitzenzeiten erreichten die Sieger des diesjährigen Diefenbachlaufs. So zeigten sich der Triathlet Samuel Böttinger (40:39) und Tamara Schütz (47:32) vom VFL Ostelsheim in bester Form.

Cool-Runner im Corona-Style

In den vergangenen Jahren bildete der Cool-Runner im Kollbachtal so etwas wie den Abschluss der regionalen Laufsaison. So fanden im Anschluss an den Lauf jeweils die Siegerehrungen des Alb-Nagold-Enz-Cups statt. Doch im Coronajahr 2020 ist alles anders.

Der ANE-Cup fiel komplett aus. Und dennoch konnten sich dank dem großen Engagement von Michael Nothacker die Sportler auch in diesem Jahr wettkampfähnlich vergleichen. Neben dem bereits beschriebenen Cool-Rider mit Mountainbikes fand am 14./15. November im Corona-Style der Coolrunner statt. Dabei lief jeder wieder allein und mit eigener Zeitmessung.

Erneut stellte Dr. Dietrich Pfeilsticker vom LT Altburg seine hohe Leistungsfähigkeit unter Beweis, indem er in der Altersklasse M70 mit 30:14 äußerst knapp hinter der Läuferlegende Günter Krehl das Ziel erreichte. Im Duathlon (Cool-Rider und Cool-Runner) war er in seiner Altersklasse nicht zu schlagen.

Weitere Altburger Ergebnisse:

Walter Wiedenmann         38:39 min

Hans Sütterlin                    39:25 min

Hannelore Wiedenmann   43:32 min

 

 

Dr, Dietrich Pfeilsticker, entspannt nach dem Cool-Runner

 

 

 

 

Cool-Rider in Oberkollbach

Dietrich Pfeilsticker – ein cooler Rider

Mit viel Engagement und kreativen Ideen seitens der Organisatoren konnten sich am vergangenen Wochenende (7. / 8. Nov.) Freizeitsportler trotz  Coronapandemie im sportlichen Wettbewerb messen. So wurde der mit Mountainbikes absolvierte traditionelle Cool-Rider in Oberkollbach dank der ausgezeichneten Organisation von Michael Nothacker auch in diesem Jahr mit 60 Teilnehmern, die am Samstag bzw. Sonntag einzeln oder bestenfalls im Duo an den Start gingen,  zu einer absoluten Erfolgsveranstaltung. Sieger wurde bei den Männern Benjamin Pfrommer, bei den Frauen Iris Weiss.

Vom Lauftreff Altburg ging Dr. Dietrich Pfeilsticker an den Start und belegte als ältester Teilnehmer mit einer Zeit von 28 Minuten eine richtig gute Platzierung.                                  Dietrich  wünschen wir am kommenden Wochenende beim Cool-Runner viel Erfolg und hoffen, dass noch einige weitere Starter des LT Altburg bei diesem Laufevent dabei sein werden.

Hannelore und Walter Wiedenmann vertreten bei Laufwettbewerben die Altburger Farben

Trotz anhaltender Corona-Pandemie finden auch im Kreis Calw wieder verschiedene Laufveranstaltungen statt. So hat der SV Oberkollbach am 22. Juli mit – angesichts der besonderen Situation –  beachtlichen  125 Teilnehmern den traditionellen Holger-Nothacker-Gedächtnislauf durchgeführt. Die anspruchsvolle 10km-Strecke führte diesmal als schwere Waldrunde um die Wellington -Tannen bei der Landesklinik Nordschwarzwald. Mit dabei waren unsere Vereinsmitglieder Hannelore  (Zeit: 1:28) und Walter Wiedemann (1:24).

Ebenso hielten sie beim Altbulacher Berglauf am 29. Juli unsere Vereinsfarben hoch und erreichten mit Zeiten von 28:41 –  Walter wurde damit 1. in der Altersklasse M70 –   und  Hannelore mit 30:59 (2. W 60) erfreulich gute Platzierungen.

Schön, dass sich das Ehepaar Wiedenmann nicht von besonderen und schwierigen Bedingungen abschrecken lässt und sich ganz nach dem olympischen Wahlspruch: „Dabei sein ist alles!“ immer wieder zu diversen Laufwettbewerben motivieren kann.

Dietrich Pfeilsticker bei Coolathlon erfolgreich

Dietrich Pfeilsticker erfolgreich beim 10. Coolathlon in Oberkollbach

Da es in Corona-Zeiten schwierig ist Sportwettkämpfe in gewohnter Form durchzuführen, haben die Oberkollbacher diesmal den 10. Oberkollbacher Coolathlon als Onlinewettbewerb mit fünf  Disziplinen durchgeführt.  In einem Zeitfenster von mehreren Wochen waren 1km Schwimmen, 8,4 km Inlineskating,  Radfahren (28,4 km), Mountainbike (12,5 km) und ein Lauf von 4,8 km angesagt.

Die Strecken wurden jeweils allein absolviert und die Sportler mussten auch selbst die Runden zählen und die Zeit nehmen. Unterschiedlichste Wetterbedingungen machten diese anspruchsvolle Sportveranstaltung nicht einfacher.

Unser sportliches Multitalent Dr. Dietrich Pfeilsticker hat alle Disziplinen in einer hervorragenden Gesamtzeit von 3 Stunden 23 Minuten absolviert und konnte sich im Feld etlicher junger Teilnehmer bestens platzieren.

 

 

 

35.Internationaler Kaiserstuhllauf am Sonntag, 08. März 2020

„Eine der schönsten Laufstrecken, bei der ein herrliches Panorama auf den Schwarzwald, die Rheinebene und die Vogesen, genossen werden kann“,  wollten sich vom LT Altburg Gerlinde Kienzler und Peter Antoni nicht entgehen lassen. Bei herrlichem Laufwetter machten sie sich auf die 17,8 km lange, mit 440 Höhenmetern nicht ganz einfache  Strecke und erreichten dabei folgende Ergebnisse.

Beide liefen nach 1 Stunde 56 Minuten in Ihringen über die Ziellinie. Damit erreichte Gerlinde den 3. Platz in der W60 und Peter Platz 31 in der M50.