15. Bottwartal Marathon am 14.10.2018 in Steinheim

Bericht von Jan Geiger:

Lange habe ich es vorgehabt und endlich auch einmal in die Tat
umgesetzt: einen Marathon als Wettkampf zu laufen.

Nachdem mir die ersten 4 Wochen der Vorbereitung im Sommerurlaub mehr
als schwer fiel, konnte ich mich immerhin in den letzten 6 Wochen bis
zum heutigen Marathon gemäß Trainingsplan und ohne größere Beschwerden
vorbereiten.

Heute dann bei strahlendem Sonnenschein (und ziemlich hohen Temperaturen
in der zweiten Hälfte) im Bottwartal das Marathondebüt, das ich als
einer von 285 Finishern durchstand.

Die Strecke ist stimmungsvoll und landschaftlich reizvoll, mit welligem
Profil und besonders in der zweiten Hälfte einigen engen Kurven (oder
mir ist es erst in der zweiten Hälfte so richtig aufgefallen…). Auch
wenn ich gegen Ende bis auf die Schlussoffensive „etwas abgebaut“ habe,
stand am Ende eine Zielzeit von 02:58:28, was den 6. Platz im
Gesamtklassement und den Sieg der AK M40 bedeutete. Damit war ich mehr
als zufrieden und konnte auch die mehr als schweren Beine, die sich erst
langsam im Laufe der mehrstündigen Siegerehrung wieder erholten,
verschmerzen 🙂

Irgendwann muss ich mal wieder einen Marathon laufen, besonders um
herauszufinden, was mehr bremst – die gegen Ende immer schwerer
werdenden Beine oder doch der Kopf.

2. Agenbacher Berglauf 06.10.2018

6. Lauf des Calwer Berglauf Cups

Knackige 2,8 Kilometer mit 222 Höhenmetern und dazu fast sommerliche Temperaturen waren nicht einfach zu bewältigen.
Schnellster Altburger und 2. in der M55 wurde Helmut Rentschler mit einer Zeit von 17:30min.
Hier die weiteren Ergebnisse:

Walter Stoll 19:27min. 2. M55
Yvonne Eisel 20:47min. 2. W40
Uwe Dunst 21:10min. 3. M60
Walter Wiedenmann 27:13min. 2. M70
Hannelore Wiedenmann 28:58min. 1.W60

Heckengäu Lauf Wiernsheim-Serres am 03.10.2018

7. Lauf zum Volkslauf-Cup der Sparkasse Pforzheim Calw

Schon 4 Tage nach dem ANE-Cup in Bad Wildbad waren Yvonne Eisel und Silvio Schnur voll motiviert für den nächsten Lauf, diesmal auf hügeliger Strecke.
Silvio lief die 5,5 km in 28:15, Yvonne die 10 km in 55:10, Platz 3 W40. Ebenfalls beim 10 km Lauf am Start:

 

Peter Antoni 53:06 12. M50
Hans Sütterlin 57:52 9. M65
Gerlinde Kienzler 1:02:15 2. W60

Im Volkslauf-Cup erreichten unsere Teilnehmer hervorragende Platzierungen.

Gerlinde Kienzler Platz 1 W60
Yvonne Eisel Platz 2 W40
Peter Antoni Platz 14 M50

Wir gratulieren recht herzlich.

18. Thermenlauf Bad Wildbad, 29.09.2018

5. Lauf zum ANE-Cup

11 Teilnehmer vom LT Altburg waren in Bad Wildbad am Start. Das sonnige aber kühle Wetter sorgte für gute Bedingungen. Beim 5 km Lauf wurden 2 Runden, beim 10 km Lauf 4 Runden im Kurpark gelaufen. Gestartet wurden beide Läufe gemeinsam um 15 Uhr.
Die kurze Distanz liefen: Silvio Schnur, der das erstemal für den LT startete, in 25:20. Heidi Dunst nach längerer Wettkampfpause mit neuem Schwung in 30:53 und Elke Jerger in 31:27.

Die 10 km nahmen in Angriff:

Walter Stoll 6. M55 45:55
Siegfried Schönthaler 2. M65 47:39
Uwe Dunst 2. M60 50:37
Yvonne Eisel 3. W40 50:47
Thomas Rathfelder 8. M50 52:09
Horst Liebing 1. M80 55:53
Walter Wiedenmann 2. M70 1:15:06
Hannelore Wiedenmann 1. W60 1:19:18

Ein geselliges Beisammensein gab es für die Altburger bei der Siegerehrung mit leckerer Bewirtung.

Fiducia-Halbmarathon am 23.09.2018 in Karlsruhe

Über 4000 Laufbegeisterte waren beim Halbmarathon am Start. Um 9:30 Uhr machte sich die Läuferschar bei guten Bedingungen auf den Weg. Leicht erschwert wurde das Laufen durch böigen Wind und aufkommende Schwüle.
3 Altburger Teilnehmer waren dabei. Hervorragend lief Jan Geiger in der Zeit von 1:21:50, das bedeutete Platz 41 in der Gesamtwertung und 4. M40. Horst Liebing erreichte in 2:05:31 mit großem Vorsprung auf seine Altersklassen-Konkurrenten Platz 1 der M80. Peter Antoni benötigte 2:10:57, Platz 339 M50.

Thyssenkrupp Towerrun 16.09.2018

Eine ganz besondere Herausforderung erwartete die Läufer in Rottweil.
Der Aufzugstestturm ist mit 246 Metern ein Testturm für Expressaufzüge und Hochgeschwindigkeitsaufzüge und wurde 2017 eröffnet.
Vom Erdgeschoss bis zur Besucherplattform mußten 1390 Stufen bewältigt werden.
Die Startplätze zur Premiere waren innerhalb kurzer Zeit vergeben, und auch 100 weitere Plätze waren innerhalb weniger Minuten weg.

Ganz stolz dürfen deshalb 4 Altburger sein, die an diesem Tag dabei waren.

Peter Antoni 15:56 min.
Gerlinde Kienzler 16:56 min.
Walter Wiedenmann 18:41 min.
Hannelore Wiedenmann 19:53 min.

Rainkopftrail am 16.09.2018

Nur 4 Tage nach dem 10000 m Bahnrennen in Stammheim in 48:16,50 min und dem 2. Platz in der AK M 55 nahm Walter Stoll am Rainkopftrail in den Vogesen teil.
Bei schönstem Spätsommerwetter bewältigte er den 36 km langen und mit 1800 HM gespickten Trail in 5:28:39 h. Nach eigenen Aussagen war dies der bisher schwierigste Trail, den er bestritt.