Cool-Runner im Corona-Style

In den vergangenen Jahren bildete der Cool-Runner im Kollbachtal so etwas wie den Abschluss der regionalen Laufsaison. So fanden im Anschluss an den Lauf jeweils die Siegerehrungen des Alb-Nagold-Enz-Cups statt. Doch im Coronajahr 2020 ist alles anders.

Der ANE-Cup fiel komplett aus. Und dennoch konnten sich dank dem großen Engagement von Michael Nothacker die Sportler auch in diesem Jahr wettkampfähnlich vergleichen. Neben dem bereits beschriebenen Cool-Rider mit Mountainbikes fand am 14./15. November im Corona-Style der Coolrunner statt. Dabei lief jeder wieder allein und mit eigener Zeitmessung.

Erneut stellte Dr. Dietrich Pfeilsticker vom LT Altburg seine hohe Leistungsfähigkeit unter Beweis, indem er in der Altersklasse M70 mit 30:14 äußerst knapp hinter der Läuferlegende Günter Krehl das Ziel erreichte. Im Duathlon (Cool-Rider und Cool-Runner) war er in seiner Altersklasse nicht zu schlagen.

Dr, Dietrich Pfeilsticker, entspannt nach dem Cool-Runner

 

 

 

 

Cool-Rider in Oberkollbach

Dietrich Pfeilsticker – ein cooler Rider

Mit viel Engagement und kreativen Ideen seitens der Organisatoren konnten sich am vergangenen Wochenende (7. / 8. Nov.) Freizeitsportler trotz  Coronapandemie im sportlichen Wettbewerb messen. So wurde der mit Mountainbikes absolvierte traditionelle Cool-Rider in Oberkollbach dank der ausgezeichneten Organisation von Michael Nothacker auch in diesem Jahr mit 60 Teilnehmern, die am Samstag bzw. Sonntag einzeln oder bestenfalls im Duo an den Start gingen,  zu einer absoluten Erfolgsveranstaltung. Sieger wurde bei den Männern Benjamin Pfrommer, bei den Frauen Iris Weiss.

Vom Lauftreff Altburg ging Dr. Dietrich Pfeilsticker an den Start und belegte als ältester Teilnehmer mit einer Zeit von 28 Minuten eine richtig gute Platzierung.                                  Dietrich  wünschen wir am kommenden Wochenende beim Cool-Runner viel Erfolg und hoffen, dass noch einige weitere Starter des LT Altburg bei diesem Laufevent dabei sein werden.